FAQs

Alles, was Sie über Usability wissen wollten

WIR BEANTWORTEN IHRE FRAGEN

rund um Usability und unsere Arbeit.

Was ist UX (User Experience)?

Übersetzt bedeutet das Nutzungserlebnis oder Nutzungserfahrung beim Umgang mit einer Website, einer Software oder auch einem Produkt. User Experience-Analysen werden in Branchen vorgenommen, denen es darauf ankommt, ein Produkt, ob es nun eine App oder eine Waschmaschine ist, zu kreieren, das dem Käufer eine einfache, intuitive und effiziente Nutzung ermöglicht.
Unter User Experience verstehen Fachleute demnach alle Erfahrungen, die ein Nutzer beim Interagieren mit dem Produkt macht, angefangen bei der Optik über die Qualität der Verarbeitung, bis hin zur Gesamtwirkung des Produkts auf den Nutzer. Dabei kommt es nicht nur auf die technischen Funktionen an, sondern auch darauf, ob das Produkt sympathisch ankommt, innovativ ist, die Marke des Herstellers transportiert und Spaß bei der Nutzung macht (use of joy). Usability ist dabei ein Aspekt, der in die User Experience einfließt.

Was ist UX Testing?

UX Testing ist die Überprüfung von Websites, Landing Pages und Software-Anwendungen auf deren Benutzerfreundlichkeit, neudeutsch das Testen der Usability anhand der UX, also der Nutzungserfahrung. Im Anschluss an den Test werden Optimierungsmöglichkeiten herausgearbeitet und können dann durch Änderungen auf der Website oder Code-Änderungen umgesetzt werden, um eine bessere Usability zu gewährleisten.

Wie kann Usability getestet werden?

Es gibt einerseits sogenannte UX Testing Labs, in denen Nutzer ohne größeres Hintergrundwissen sich durch die zu testenden Websites klicken. Durch das Eyetracking-Verfahren wird dabei analysiert, was die Aufmerksamkeit des Users weckt, welche Inhalte übersehen werden, weil sie nicht ins Blickfeld rücken, und welche direkt “ins Auge springen”. Mithilfe dieser Analysen kann ein Konzept für den Aufbau von Webseiten erstellt werden.
Auf der anderen Seite gibt es das UX Experten Testing. Hier analysieren renommierte Fachleute aus den Bereichen Online-Marketing, User Experience und Usability Ihre Website unter Marketing- und verkaufspsychologischen Aspekten, um Ihnen die bestmögliche Auskunft zum Erfolg Ihrer Website zu geben, angereichert mit einem ausführlichen Konzept zu Verbesserungen, die Sie dann mit Ihrer Agentur durchführen können.

Was ist Eye-Tracking?

Eye-Tracking ist eine benutzerbasierte, auf der Verhaltenspsychologie basierende Evaluationsmethode, die unter anderem in der Usability-Forschung eingesetzt wird. Mit dieser Methode können Augenbewegungen und das Blickverhalten von Nutzern aufgezeigt werden, um Einblick zu erhalten, wie und worauf sie am Bildschirm reagieren. Dadurch können Schwachstellen und Optimierungsmöglichkeiten der Web-Usability getroffen werden.
Erste Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen Augenbewegungen und visueller Aufmerksamkeit gab es bereits Ende des 19. Jahrhunderts. Heute wird Eye-Tracking neben der Web-Usability im Marketing allgemein, sowie in der Medizin (Neurowissenschaften, Psychologie) und im Ingenieurwesen eingesetzt.

SIE MÖCHTEN MEHR ÜBER UNS UND UNSERE LEISTUNGEN ERFAHREN?

FRAGEN SIE UNS